Im Schafsgalopp zum Apfelfest

 "Bunt sind schon die Wälder…", denke ich und habe das Herbstlied im Ohr, als ich mich heute auf den Weg mache zum Apfelfest in den Hermannsgarten. "Was für ein Geschenk, so viel Grün, mitten in der Stadt", denke ich. Von Weitem sehe ich schon bunte, heitere Plaudereien, Kinder auf Bäumen, Austausch bei Kaffee, Kuchen und Tee. Viele sind mit dem Rad gekommen. Das Wetter meint es gut… - was für ein Glück.

 

Kinder versuchen sich fleißig an der Saftpresse, die uns den letzten frischen Apfelsaft gönnt. Die Bäume haben uns schon all ihre Früchte geschenkt und warten darauf ihre bunten Blätter mit dem Wind fort zu schicken. Ein Honigstand ist aufgebaut samt Bieneninfotafel und bietet echten Ulmer Honig auf feinem Hefezopf zur Verkostung. Wenn das kein Fest ist.

 

Es hat sich viel getan im Hermannsgarten während der Sommerzeit, in der ich viel zu selten hier war. Das Insektenhotel, der geflochtene Weidenzaun in unmittelbarer Nähe und ein toller Anbau am Geräteschuppen fallen mir ins Auge – die neue Campingtoilette, die noch auf ihren Anstrich wartet. Welche Farbe sie wohl bekommt? Schwedisches Rot, Tarngrün oder Natur? Wir dürfen gespannt sein.

 

 

Mitten im Gespräch mit Hermannsgärtner Hubert, der von einer spannenden Indienreise erzählt, höre ich plötzlich leises Hufgetrappel im Gras. Da kommen sie, die Schafe. Die ganze Herde ist es. Dicke, wollige, braune und weiße Wölkchen galoppieren voller Wonne quer durch den Garten und scharen sich um die Bäume. Der ein oder andere hat noch einen Rest Fallobst anzubieten. Das schmeckt am besten.

 

Mäh, ruft es fröhlich. "Apfelfest" – denke ich.

 

Julia Scheef

Team Hermannsgarten

BUND-Gruppe Ulm-Mitte


Weitere Impressionen vom Apfelfest 2017

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0